Das Bild zeigt eine gesprungene Glasscheibe.

Produktrückruf

Trotz aller Kontrollen und Vorsichtsmaßnahmen passiert es, dass defekte oder potentiell gefährliche Produkte in den Handel geraten. Dies können zum Beispiel Metallteile im Schokoriegel, eine erhöhte Schadstoffbelastung im Kinderspielzeug oder ein defektes Bauteil im PKW sein. Der schnelle Produktrückruf ist in diesen Fällen unvermeidlich. 


Damit kein Kunde zu Schaden kommt und der Produktrückruf reibungslos funktioniert, müssen alle Beteiligten umgehend informiert werden. Die Benachrichtigung der Zulieferer, des Handels und der Öffentlichkeit hat oberste Priorität. Wenn Sie das Vorgehen für den Fall eines Produktrückrufs geplant haben, benötigen Sie ein leistungsstarkes Tool zur Umsetzung der Maßnahmen.


Nutzen Sie für Information, Alarmierung und Krisenmanagement ein Tool. Durch diesen integrierten Ansatz behalten Sie auch in der Krise den Überblick, können die sozialen Netzwerke beobachten und einen größeren Schaden vermeiden.

FACT24 unterstützt Sie – in jedem Fall! 

 

Mit der Software-as-a-Service-Lösung FACT24 bewältigen Sie alle wichtigen Aufgaben, die auf Sie und Ihren Krisenstab bei einem Produktionsfehler und dem daraus resultierenden Produktrückruf zukommen. Sie können mit FACT24 unter anderem: 

  • Ihren Krisenstab alarmieren, 
  • Telefonkonferenzen einberufen, 
  • wichtige Aufgaben in Ihrem Team delegieren und überwachen, 
  • eine Info-Hotline für die Bevölkerung und Medien einrichten und vieles mehr.

Zur späteren Analyse und Dokumentation werden alle Verlaufsschritte des Vorfalles revisionssicher protokolliert.

Schaffen Sie sich jetzt einen Überblick über die Vorteile von FACT24!

FACT24 können Sie nicht nur bei einem Produktrückruf einsetzen, sondern auch für das Krisenmanagement bei Gefahren von außen wie einem Terrorangriff.

Select a different language here: