Die TrustCase App auf einen Blick

Was zeichnet die TrustCase App aus?

Der F24 Messenger TrustCase stellt die sichere Unternehmenskommunikation in den Fokus. Jede Nachricht vom Sender zum Empfänger ist Ende-zu-Ende verschlüsselt. Dazwischen liegende Komponenten wie Netzwerk und Server haben keine Möglichkeit mitzulesen. Die Architektur wurde so gestaltet, dass keine unnötigen Metadaten entstehen (Metadaten sind übergeordnete Daten der „realen Fakten“ und stellen eine abstraktere Ebene dar.)

Mit TrustCase lässt sich die Zusammenarbeit von Teams effektiv und einfach koordinieren. Aufgaben können schnell erstellt und verteilt werden. Eine Übersicht zeigt den aktuellen Status der Aufgabenbearbeitung an.

Mit Hilfe der Funktionalität „TrustBroker“ lassen sich vertrauenswürdige Kontakte aus FACT24 an andere TrustCase-Anwender, Kollegen, etc. schnell und einfach weitergeben. Dies ist besonders hilfreich bei einer großen Anzahl an Kontakten. Pro Unternehmen kann ein TrustCircle in FACT24 angelegt und mit entsprechenden Kontakten befüllt werden.Der TrustBroker garantiert die Identitäten seiner Kontakte. So lässt sich das TrustCase-Adressbuch der Kollegen schnell und einfach mit vertrauenswürdigen Kontakten anreichern und die Zusammenarbeit kann unmittelbar beginnen. Das Feature „TrustBroker“ ist mit der FACT24 Edition ultimate PLUS erhältlich.

Die Kontakte innerhalb der TrustCase App werden in verschiedene TrustLevel unterteilt und durch entsprechende Symbole kenntlich gemacht. So lässt sich auf einen Blick erkennen, welcher Kontakt vertrauenswürdig ist. Die einzelnen TrustLevel sind unter Kontakte detailliert beschrieben.

Rund ums "Profil"

Warum sollte ich einen Profilnamen eintragen und ein Foto hochladen?

Wenn Sie auf das Symbol mit den „3 Strichen“ oben links tippen, öffnet sich das Menü. Zuoberst wird angezeigt, wie Sie mittels Ihres Profils anderen Nutzern gegenüber in TrustCase dargestellt werden. Zu Beginn ist dies leer. Damit Ihre Kommunikationspartner Sie beim Austausch von Nachrichten sowie in deren Kontakten schnell erkennen und Sie nicht nur als ID angezeigt werden, ist es sinnvoll, den Vor- und Nachnamen als Profilnamen einzutragen sowie ein eigenes Foto hochzuladen.

Hinweis: Um die App zu nutzen, ist es notwendig, einen Profilnamen anzugeben. Am besten laden Sie auch ein Foto hoch, damit Ihre Kontakte Sie gleich erkennen. Ihr Profilname sowie -foto sollten korrekt sein. Später durchgeführte Änderungen bedeuten, dass Ihre Kontakte Ihren QR noch einmal scannen müssen, damit Ihre Kontakte Sie mit Ihrem neuen Profilnamen und/oder -foto sehen.

Wofür ist die User ID?

Jedem Nutzer wird nach der Registrierung mit seiner Handynummer eine User ID zugeteilt. Diese 8-stellige ID wird zufällig generiert und besteht aus einer Buchstaben- und Zahlenkombination. Die User ID ermöglicht eine anonyme Nutzung der TrustCase App. Diese ID ist nicht übertragbar und kann auch nicht auf mehreren Geräten genutzt werden.


Der TrustCase User ID ist ein Schlüsselpaar zugeordnet, bestehend aus einem privaten und öffentlichen Schlüssel. Der private Schlüssel ist auf dem Handy hinterlegt, der öffentliche Schlüssel wird mittels der TrustCase Server an Ihre Kontaktpersonen verteilt. Schreibt einer Ihrer Kontaktpersonen Ihnen eine Nachricht, so wird diese auf dessen Gerät mit Ihrem öffentlichen Schlüssel verschlüsselt. Nur Sie können diese Nachrichten mit dem passenden Gegenstück, Ihrem privaten Schlüssel, wieder entschlüsseln.

Wofür wird der QR Code benötigt?

Der QR Code ist quasi Ihr Ausweis innerhalb der TrustCase App. Hinter dem QR Code verbergen sich Ihre User ID sowie Ihr öffentlicher Schlüssel. Wenn jemand beispielsweise Ihren QR Code scannt, wird überprüft, ob der Ihrem Kontakt zugeordnete Schlüssel mit dem auf dem Server vorgehaltenen Schlüssel tatsächlich übereinstimmt. So können manipulative Eingriffe von außen ausgeschlossen werden.

Das gegenseitige Scannen des QR Codes stellt eine Identitätsprüfung dar. Es wird damit der (höchste) TrustLevel „Trusted“ erreicht. Die einzelnen TrustLevel sind unter Kontakte detailliert beschrieben.

 

 

Einstellungen

An wen kann ich mich wenden, wenn es ein technisches Problem gibt?

Bei Fragen zur TrustCase App können Sie gern eine Mail an unser Support-Team unter support@trustcase.com schreiben. Die Mails laufen automatisch in ein Ticketsystem und werden schnellstmöglich beantwortet. In der Regel erfolgt eine Antwort an Werktagen innerhalb von Stunden, maximal 24 Stunden. Viele Antworten auf Fragen finden Sie zudem hier in unserem FAQ-Bereich.

Wofür ist der „PIN-Schutz“?

Der Schutz durch eine PIN innerhalb der TrustCase App garantiert noch mehr Sicherheit. Wenn Sie gerade mit TrustCase arbeiten und kurzfristig unterbrechen müssen, sorgt der PIN-Schutz dafür, dass niemand Zugriff auf Ihre Daten hat (falls Sie z.B. keinen PIN-Schutz beim Handy verwenden oder sich der Bildschirm nicht automatisch nach kurzer Zeit „sperrt“). Wenn die PIN zehnmal falsch eingegeben wird, führt dies zur Löschung der gesamten App-Daten.

Die Aktivierung des „PIN-Schutzes“ lässt sich unter „Einstellungen“ vornehmen.

Wie kann ich die Schriftgröße ändern?

Bei Android-Geräten: Gehen Sie in der TrustCase App ins linksseitige Menü. Unter “Einstellungen” finden Sie “Schriftgröße”. Wählen Sie die gewünschte Schriftgröße aus.

Bei Apple-Geräten: Gehen Sie in die “Einstellungen” des Telefons auf “Anzeige & Helligkeit”.

Was ist unter “Web Login” zu verstehen?

Der Web Login ist in den Einstellungen zu finden und dient FACT24 Nutzern als Zugang zum Krisenmanagement-Tool, integriert in “FACT24 ultimate PLUS”.

Erklärung der Symbolik

Was bedeuten die Symbole unterhalb des Nachrichtenfeldes?

Wenn Sie in der Androidversion auf das orangefarbene „+“-Zeichen oder bei iOS auf die orangefarbene Büroklammer links im Nachrichtenfeld tippen, wird eine Reihe mit Symbolen angezeigt.

Mit dem Kamera-Symbol lassen sich Fotos und Videos (iOS) aufnehmen und direkt an Ihre Kontakte senden. Mit Android: Tippen Sie auf das Video-Symbol, um Videos aufzunehmen und zu versenden.

Durch Tippen auf das Symbol „Fotogalerie“ können Sie Fotos sowie Videos aus Ihrer Smartphone-Galerie auswählen und versenden. Videos werden komprimiert und können mit bis zu 10 MB versendet werden.

Wenn Sie auf das Mikrofon-Symbol tippen, lassen sich Sprachnachrichten aufnehmen und versenden. In Android finden Sie dieses Symbol direkt im Nachrichtenfeld auf der rechten Seite.

Das Aufgaben-Symbol macht es möglich, Aufgaben zu erstellen und zu delegieren. Sie können den Empfänger der Aufgabe bestimmen, eine Aufgabenbeschreibung eintragen sowie Antwortoptionen vorgeben.

Durch Tippen auf das Positions-Symbol können Sie Ihren eigenen Standort senden, an dem Sie sich gerade befinden.

Symbole TrustCase iOS

Symbole TrustCase Android

Bei Android können Sie durch Tippen auf das DOC-Symbol Dokumente, wie z.B. PDF’s, und andere Dateien versenden.

Was bedeutet der jew. orangefarbene Punkt oben links beim „zurück“-Button und oben rechts beim Raummenü (Symbol 3 Punkte) innerhalb eines Raumes?

Der orangefarbene Punkt innerhalb eines Raumes signalisiert, dass es etwas Neues gibt. Das kann zum einen ein neuer Raum und/oder eine Nachricht sein. Wenn man auf den „zurück“ Button geht, gelangt man wieder auf den Home Screen und sieht anhand der orangefarbenen Klammern beim Raumsymbol, welcher Raum neu ist. Wenn es eine neue Nachricht gibt, die noch nicht gelesen wurde, ist z.B. anhand der Zahl beim Raum zu erkennen.


Wenn es einen orangefarbenen Punkt oben rechts beim Raummenü (3 Punkte) gibt, bedeutet dies, dass es eine neue Aufgabe oder z.B. eine noch nicht angesehene Datei unter „Medien“ gibt.
Die Bedeutungen und Symbole der einzelnen TrustLevel sind unter Kontakte erklärt.

Erstellung von Chat-Räumen

Wie kann ich einen Chat-Raum mit Personen erstellen?

Bevor Sie einen Raum eröffnen können, müssen Kontakte innerhalb der TrustCase App vorhanden sein, die auch diese App verwenden. Unter „Kontakte“ sehen Sie, welcher Ihrer Kontakte aus dem Adressbuch ebenfalls die App nutzt. Wenn zu Beginn noch kein Kontakt in der „Kontakte"-Liste vorhanden ist, so gehen Sie auf das „+“-Zeichen. Nun können Sie den QR Code eines Kollegen, Freundes, etc. scannen und somit zu Ihren Kontakten hinzufügen (vorausgesetzt die Person hat bereits die TrustCase App installiert). Nach dem der Scanvorgang abgeschlossen ist, taucht der gescannte Kontakt unter „Kontakte“ als vertrauenswürdiger („Trusted“) Kontakt auf, was mittels des Schildes mit Häkchen angezeigt wird.

Wie kann ich eine Person nachträglich zu einem Raum hinzufügen?

Sofern Sie den Raum erstellt haben und somit Administrator sind, können Sie nachträglich Personen zum Raum hinzufügen. Gehen Sie dafür einfach in den Raum und oben rechts auf das Menü (Icon mit 3 Punkten). Tippen Sie auf „Details zum Raum“. Nun können Sie weitere Personen auswählen, indem Sie auf das „+“ tippen.

Ich habe aus Versehen einen Raum verlassen. Wie kann ich wieder aufgenommen werden?

Wenn Sie wieder zu einem bestimmten Raum hinzugefügt werden möchten, wenden Sie sich bitte an den Ersteller des Raumes, den Administrator.  Sobald Sie wieder Mitglied im Raum sind, können Sie die neuesten Inhalte sehen, Dateien herunterladen sowie Nachrichten verfassen.

Sobald Sie einen Raum verlassen haben, erscheint dieser nur noch ausgegraut in Ihrer Raumliste. Wenn Sie diesen Raum antippen, sehen Sie die Aktivitäten bis zu Ihrem Ausscheiden aus dem Raum, Details zum Raum sowie gesendete Dateien. Sie können aber keine Nachrichten schreiben und keine Dateien herunterladen.

Info: Wenn Sie Ersteller eines Raumes sind, also der Hauptadministrator, und Sie diesen Raum verlassen möchten, müssen Sie beim Verlassen einen oder zwei Administratoren bestimmen, die Ihre Rolle übernehmen.

Wie kann ich einen Raum löschen?

Bevor Sie einen Raum löschen können, müssen Sie den Raum schließen oder verlassen. Ein Raum kann nur vom Administrator, also demjenigen, der den Raum geöffnet hat, geschlossen werden. Als Teilnehmer eines Raumes können Sie den Raum verlassen und im Anschluss daran löschen.

Gehen Sie dafür zunächst in den Raum. Tippen Sie oben rechts auf das Raummenü (Symbol mit 3 Punkten) und gehen Sie dann auf „Raum verlassen“. Tippen Sie dann oben links auf den Pfeil, um zum „Home“-Bildschirm zu gelangen. Der Raum wird Ihnen nun ausgegraut angezeigt. In iOS können Sie nun von rechts nach links „wischen“ und auf „löschen“ tippen. In Android halten Sie den Finger etwas länger auf den Raum gedrückt, bis oben rechts der Papierkorb auftaucht.

Wie viele Teilnehmer können maximal in einem Raum sein?

In der TrustCase App können Sie einen Raum mit einer gewissen Anzahl an Personen eröffnen und in diesem kommunizieren. Wie viele Personen maximal in einem Raum sein können, hängt zum einen davon ab, wie lang der Name des Raumes ist. Zum anderen hängt es von der Anzahl der Administratoren ab. Wenn es ein Raum mit nur einem Administrator ist (Person, die den Raum eröffnet hat) und der Name des Raumes nicht unnötig lang ist, sollten bis zu 120 Teilnehmer möglich sein.

Bei wirklich sehr großen Räumen muss allerdings auch dementsprechend mehr verschlüsselt werden, weshalb – abhängig von Telefon und Verbindung – der Vorgang etwas „träger“ werden könnte.

Kontakte

Meine Kontakte sind mit verschiedenen Symbolen versehen. Was bedeutet das?

Da die TrustCase App einen starken Fokus auf die Sicherheit legt, werden die Kontakte in verschiedene TrustLevel unterteilt:

tickicon2 „Trusted“ bedeutet, dass es sich um einen geprüften Kontakt handelt. Der QR Code dieses Kontaktes wurde gescannt (Symbol „Schild mit Haken“).

personicon3 „Matched“ weist eine Übereinstimmung mit einem Kontakt auf. Dieser Kontakt ist bereits mit einer Telefonnummer in den Telefonbuch-Kontakten vorhanden (ohne Symbol).

qmarkicon2 „Unknown“ betont, dass dies ein bisher unbekannter Kontakt ist. Ein TrustCase-Nutzer hat diese Person zu einer Gruppe eingeladen, der man angehört (Foto oder Standard-Bild sowie Name werden ausgegraut angezeigt. Fragezeichen verdeutlicht, dass Person nicht bekannt ist).

In der TrustCase-Kontaktliste ist dank der TrustLevel-Symbolik schnell erkennbar, wer vertrauenswürdig ist. In den Details eines jeweiligen Kontakts ist der TrustLevel zudem auch erklärt. Wenn Sie z.B. auf das Wort „Matched“ tippen, öffnet sich eine kurze Definition dieses TrustLevels. Durch Tippen auf den erklärenden Text verschwindet dieser wieder. Grundsätzlich ist der TrustLevel in jeder Darstellung eines anderen Benutzers direkt zu erkennen.

In Zusammenhang mit dem Feature „FACT24 TrustBroker“ gibt es eine weitere Kenntlichmachung von Kontakten.


TBicon2 Wenn ein TrustBroker aus FACT24 seine vertrauenswürdigen Kontakte mit Hilfe des TrustCircles an andere TrustCase Nutzer, Kollegen, etc. weitergibt, tauchen diese Kontakte anschließend mit dem „TrustBroker“ Icon in den TrustCase-Kontakten der Empfänger auf.

Einige meiner Telefonbuch-Kontakte haben die TrustCase App noch nicht. Wie kann ich sie auf kürzestem Wege auf den Download hinweisen?

Gehen Sie in die „Kontakte“ Liste und dann auf das „+“-Zeichen. Wenn Sie auf „Person zu TrustCase einladen“ tippen, können Sie eine SMS oder Mail mit vorgefertigtem Text und Download-Links an Personen versenden.

Eine Person taucht doppelt in meinen Kontakten auf. Warum?

Eine Person kann z.B. zweimal in Ihrer TrustCase Kontakte-Liste auftauchen, wenn diese Person über zwei Handynummern verfügt und sich mit beiden bei TrustCase registriert hat. Wenn Sie die Kontakte voneinander unterscheiden möchten, können Sie Änderungen in Ihrem Smartphone-Telefonbuch vornehmen.

Wieso sehe ich manche Kontakte aus meinem Adressbuch nicht in den TrustCase-Kontakten?

Die TrustCase App gleicht nach dem Starten der App sowie bei manueller Aktualisierung („wischen“ von oben nach unten in Kontaktliste) ab, welche der Kontakte aus Ihrem Smartphone-Telefonbuch die TrustCase App installiert haben. Diese Kontakte werden, sofern Sie zugestimmt haben, unter „Kontakte“ in der TrustCase App aufgeführt.

Nachrichtenversand

Wie erstelle und versende ich eine Nachricht?

Öffnen Sie zunächst einen Raum, indem Sie auf das „+“-Zeichen tippen. Wählen Sie dann die Person(en) aus, die in dem Chat-Raum sein soll(en). Vergeben Sie nun einen Namen für diesen Raum. Zudem können Sie ein anderes Raumsymbol als das standardisierte auswählen, wenn Sie auf das Icon tippen. Im Anschluss können Sie Ihre Nachricht eingeben und versenden.


Es ist auch möglich, Sprachnachrichten zu versenden. Wenn Sie in das Nachrichtenfeld tippen, öffnet sich die Tastatur. In der letzten Zeile unten ist das Mikrofon-Symbol zu sehen (iOS) bzw. befindet es sich rechts neben dem Textfeld (Android). Tippen Sie darauf und nehmen Sie die gewünschte Nachricht auf. Sie können die Nachricht anhören und entweder noch einmal aufnehmen oder auf „Senden“ drücken.


Sollte das Mikrofon-Symbol nicht in Ihrer Tastatur angezeigt werden, so machen Sie bitte folgendes: Gehen Sie im iPhone auf „Einstellungen“ -> „Allgemein“ und dann auf „Tastatur“. Jetzt können Sie die „Diktierfunktion aktivieren“. Bei einem Androidgerät gehen Sie in die „Einstellungen“ auf „Apps & Benachrichtigungen“ -> „App-Berechtigungen“ und dann auf „Mikrofon“. Aktivieren Sie dieses für die App TrustCase.

Gibt es eine Begrenzung an Zeichen, die in einer Nachricht geschrieben werden können?

Die max. Zeichenanzahl in einer Nachricht ist von Faktoren, wie z.B. Anzahl Raumteilnehmer, Art der Nachricht, etc. beeinflusst. Wir haben bereits bei der Implementierung darauf geachtet, dass auch längere Informationen übermittelt werden können. Nach unserer Schätzung sind zwischen 1,5 und 5 Mio. Zeichen pro Nachricht möglich.

Kann ich mit TrustCase auch Dokumente versenden?

In der Android-Version können Sie einfach Dokumente von DropBox, OneDrive, etc. direkt in die TrustCase App hochladen. Tippen Sie dafür einfach beim Nachrichtenfeld auf die orangefarbene Büroklammer, um ein Dokument anzuhängen.


Ansonsten können Sie auch in Ihrem E-Mail Postfach ein Dokument öffnen (z.B. pdf, Excel, etc.) und auf das “weiterleiten” Symbol klicken. Dann wählen Sie den Raum aus und das Dokument wird automatisch in diesen gesendet.


In iOS ist es ebenso möglich, ein Dokument (z.B. im E-Mail Postfach) zu öffnen und es in den gewünschten Raum weiterzuleiten. Eine Verbindung zu iCloud Drive besteht derzeit nicht.

Wie kann ich ein Foto verschicken?

Sowohl in Android als auch in iOS können Sie Fotos direkt aus Ihrer Fotosammlung auf dem Gerät verschicken. Wählen Sie dafür einfach das gewünschte Bild aus, gehen Sie dann auf das Symbol “weiterleiten” und tippen Sie auf das TrustCase App Symbol. In der App klicken Sie auf den Raum, in den das Foto gesendet werden soll.


Ansonsten können Sie auch im Raum unten beim Nachrichtenfeld auf die orangefarbene Büroklammer tippen und dann aus der Fotosammlung ein Bild auswählen. Wenn Sie auf das “Kamera”-Symbol tippen, können Sie adhoc ein Foto aufnehmen und dieses senden.

Wie kann ich Sprach-/Audionachrichten verschicken?

Nachfolgend ist erklärt, wie Sie Sprachnachrichten bei Android und wie bei iOS aufnehmen und versenden können:


iOS

  • Gehen Sie in den Raum, in dem Sie eine Sprachnachricht senden möchten.
  • Tippen Sie unten beim Texteingabefeld auf die orangefarbene Büroklammer.
  • Wählen Sie im Anschluss das Symbol "Mikrofon" aus.
  • Jetzt können Sie eine Nachricht aufnehmen und im Anschluss überprüfen.
  • Wenn Sie mit der Aufnahme zufrieden sind, drücken Sie auf "senden". 
  • Andernfalls werfen Sie die Nachricht in den Papierkorb und nehmen Sie eine neue auf.


Android

  • Öffnen Sie den TrustCase Raum, in den die Sprachdatei gepostet werden soll.
  • Tippen Sie auf das “Mikrofon”-Symbol rechts neben dem Textfeld.
  • Jetzt können Sie Ihre Sprachnachricht aufnehmen und im Anschluss überprüfen.
  • Wenn Sie mit der Aufnahme zufrieden sind, drücken Sie auf "senden".
  • Andernfalls werfen Sie die Nachricht in den Papierkorb und nehmen Sie eine neue auf.

 

 

Was ist eine “Push-Benachrichtigung”?

Eine Push-Benachrichtigung ist ein Hinweis auf eine neue Nachricht oder Aktivität einer App. Als Hinweis auf eine neue Nachricht bei TrustCase erscheint z.B. das App Icon mit dem Zusatz "Sie haben neue Nachrichten" auf dem Bildschirm des Smartphones; auch, wenn die App derzeit nicht aktiv genutzt wird bzw. geöffnet ist.

Bei einer Alarmierung aus FACT24 (Edition ultimate PLUS) wird die Push-Nachricht ebenso mit dem TrustCase App Icon angezeigt, allerdings mit dem Hinweis "Alarm!".

Muss die App ständig geöffnet sein, damit ich Push-Benachrichtigungen erhalten kann?

Nein, die App kann im Hintergrund laufen. Die Nutzer erhalten entsprechende Benachrichtigungen in der Benachrichtigungsleiste bzw. auf dem Sperrbildschirm. Stellen Sie sicher, dass Push-Benachrichtigungen auf Ihrem Gerät aktiviert sind.

Zu diesem Zweck gehen Sie in Ihrem Android-Gerät auf "Einstellungen" und dann auf "Apps & Benachrichtigungen". Tippen Sie auf "Benachrichtigungen" und schließlich auf "TrustCase", um zu überprüfen, ob das Anzeigen von Benachrichtigungen aktiviert ist. Bei iOS gehen Sie auf "Einstellungen" und dann auf "TrustCase" und prüfen Sie unter "Mitteilungen", dass diese erlaubt sind.

Was passiert, wenn ich keinen WLAN- oder Internetzugang habe?

Ohne Zugriff auf das Internet bzw. ohne WLAN können Sie keine Nachrichten über TrustCase versenden oder empfangen. Allerdings können Sie die App trotzdem noch öffnen und erhalten die Räume und Kontakte angezeigt.

Wie schnell werden die Nachrichten zugestellt?

Der Messenger TrustCase arbeitet mit Push-Benachrichtigungen, die im Normalfall unmittelbar zugestellt werden. Es taucht auf dem Smartphone-Bildschirm das App Icon sowie die Information auf „Sie haben neue Nachrichten“. Es werden aus Sicherheitsgründen absichtlich keine inhaltlichen Details angezeigt.

Wenn sich die App im aktiven Zustand befindet, dann ist die Übermittlung der Pushes abhängig von der eigenen Datenverbindung. Zusätzlich bieten wir noch eine Websocket-Verbindung an. Die Websocket-Verbindung bietet eine noch größere Zuverlässigkeit und schnellere Zustellung.

Wenn die App gerade nicht aktiv genutzt wird, erfolgt die Übermittlung der Pushes (abhängig vom Gerätehersteller) über Google bzw. Apple, um die App quasi wieder „aufzuwecken“.

Erstellung von Aufgaben

Wie erstelle ich eine Aufgabe?

Sobald Sie einen Raum mit einer oder mehreren Personen eröffnet haben (s. „Wie kann ich einen Raum erstellen?“), können Sie auch eine „Aufgabe“ erstellen. Tippen Sie dafür oben rechts auf das Raum-Menü (Symbol 3 Punkte) und dann auf „Aufgaben“. Tippen Sie auf das „+“, um eine „Aufgabe“ zu erstellen. Sie können nun den Empfänger, eine Beschreibung sowie Antwortmöglichkeiten vorgeben. Mit Tippen auf den Haken wird die Aufgabe übermittelt.

Eine Aufgabe kann immer nur einem Empfänger zugeteilt werden. Den aktuellen Status bezüglich verschiedener Aufgaben sehen Sie innerhalb des Raumes, wenn Sie oben rechts auf das Menü gehen (3 Punkte) unter „Aufgaben“.

Sie können auch eine Aufgabe direkt im Raum erstellen, wenn Sie bei Android links neben dem Nachrichtenfeld auf das “+”-Zeichen tippen und dann das “Aufgaben”-Symbol auswählen. Bei iOS tippen Sie im Nachrichtenfeld unten links auf die orangefarbene Büroklammer und dann auf das "Aufgaben"-Symbol.

FACT24 TrustBroker („My TrustBrokers“)

Warum sieht das Symbol neben den Fotos meiner Kontakte plötzlich anders aus?

Dieses Symbol wird neben Ihren neuen Kontakten angezeigt, die Sie vom FACT24 TrustBroker erhalten haben, und kennzeichnet diese Kontakte als „Trusted“ (vertrauenswürdig).

Mehr über die verschiedenen Symbole, mit denen Ihre Kontakte gekennzeichnet sind, erfahren Sie hier: Erklärung der Symbolik und Meine Kontakte sind mit verschiedenen Symbolen versehen. Was bedeutet das?

Was passiert, wenn ich einen Kontakt, den ich von einem TrustBroker erhalten habe und der sich darüber hinaus in meinen Kontakten befindet, lösche?

Kontakte, die Sie von einem FACT24 TrustBroker erhalten haben (am entsprechenden Symbol zu erkennen), können Sie nicht löschen. Sie könnten nur den Kontakt löschen, den Sie selbst gescannt haben oder der sich in Ihrem Telefonbuch befindet und auch TrustCase nutzt.

Warum habe ich beim Erhalt von Kontakten von meinem TrustBroker die Option, diese als Kontakte hinzuzufügen? Handelt es sich dabei nicht bereits um Kontakte?

Sie können die Kontakte, die Sie als Mitglied eines TrustCircles erhalten, Ihrer eigenen Kontaktliste hinzufügen. Falls Sie Ihren TrustBroker zu einem bestimmten Zeitpunkt löschen oder der TrustBroker den TrustCircle in FACT24 auflöst, stehen diese Kontakte auch weiterhin in Ihren Kontakten zur Verfügung.

Warum werden plötzlich mehr Kontakte in meiner Kontaktliste angezeigt?

Sobald der TrustBroker neue Kontakte aus FACT24 zur Verfügung stellt, erhalten Sie diese als Teil des TrustCircles in Ihren TrustCase-Kontakten.

Warum befinden sich bestimmte Nutzer zwar im selben Raum wie ich, sind aber nicht in meinen Kontakten aufgeführt?

Wenn der TrustBroker, von dem Sie Kontakte erhalten haben, einige dieser Kontakte auf „Privat“ gesetzt hat, sehen Sie diese Kontakte zwar in den gemeinsam genutzten Räumen, jedoch nicht in Ihren Kontakten. Wenn ein Nutzer auf „Öffentlich“ gesetzt ist, wird dieser Kontakt direkt auch in Ihrer Kontaktliste aufgeführt. Der Kontakt ist dann mit dem "TrustBroker" Schild gekennzeichnet.

Warum kann ich mein Profil nicht mehr ändern, nachdem ich Teil eines TrustCircle geworden bin?

Nachdem Sie den QR Code des FACT24 TrustBrokers im Kontaktendatenpflege-Formular gescannt haben, sind Sie Teil eines TrustCircles geworden und können keine weiteren Änderungen an Ihren Profildaten vornehmen. Dies hat folgenden Grund: Sobald Sie Mitglied eines TrustCircles sind, gelten die von Ihnen angegebenen Informationen als „Trusted“ (vertrauenswürdig). Wenn Sie nun Änderungen an Ihren Daten vornehmen, stimmen die neuen Angaben nicht mehr mit den ursprünglichen Informationen überein. Wenn Sie also Ihre Profildetails ändern, kann die Vertrauenswürdigkeit nicht mehr verifiziert werden. Nachdem die von Ihnen angegebenen Informationen für die Generierung eines eindeutigen QR Codes verwendet werden, würde sich bei Änderungen an den Informationen auch der QR Code ändern.

Aus diesem Grund sollten Sie im Kontaktdatenpflege-Formular, welches Sie per Mail aus FACT24 erhalten, Ihre Angaben und Ihr Profilbild so bereitstellen, dass Sie zufrieden sind. Wenn Sie Bestandteile Ihrer Profildetails zu einem späteren Zeitpunkt ändern möchten, müssen Sie den TrustBroker in der TrustCase App löschen, die gewünschten Änderungen vornehmen und den QR Code des TrustBrokers erneut scannen, d.h. Sie müssten noch einmal das Kontaktdatenpflege-Formular zu geschickt bekommen. Oder Sie bitten direkt Ihren verantwortlichen FACT24 TrustBroker, dass Sie Ihre Daten anpassen möchten und daher noch einmal das Kontaktdatenpflege-Formular benötigen.

Was bedeuten die drei grauen Linien neben einem TrustBroker?

Wenn Sie in das TrustCase Menü gehen und dann auf "Meine TrustBroker" tippen, werden Ihnen Ihre TrustBroker angezeigt. Sie können TrustBroker löschen oder die Reihenfolge dieser ändern (Symbol drei Linien rechts neben dem Namen). Bei iOS tippen Sie zuerst oben rechts auf "bearbeiten", ehe Sie Änderungen an den TrustBrokern vornehmen können.

Die Reihenfolge der Liste stellt die Priorisierung der einzelnen TrustBroker für den Nutzer dar. Wenn Sie einen neuen TrustBroker scannen, wird dieser am Ende der Liste hinzugefügt und hat damit die niedrigste Priorität. Der ganz oben in der Liste aufgeführte TrustBroker hat die höchste Priorität. Diese Priorisierung gibt an, welcher TrustBroker, einschließlich seiner TrustCircle-Kontakte, als erstes, zweites, drittes etc. aktualisiert wird.

Datensicherheit

Wie und wodurch sind die Daten bei TrustCase geschützt?

Jede Nachricht, inklusive angehängter Bilder, Dokumente und Aufgaben*, ist vom Sender zum Empfänger Ende-zu-Ende verschlüsselt. Dazwischen liegende Komponenten wie Netzwerk und Server haben keine Möglichkeit mitzulesen. Die Architektur wurde so gestaltet, dass keine unnötigen Metadaten entstehen. D.h. es werden lediglich Metadaten erfasst, die für die Nachrichtenzustellung relevant sind.

*Dateien werden mit einem zufällig generierten symmetrischen Key verschlüsselt. Dieser wird asymmetrisch verschlüsselt an andere Gruppenteilnehmer weitergegeben wird (mittels xsalsa20/20 und 256bit Schlüssellänge, Details siehe Open Source Encryption Bibliothek NaCl unter http://nacl.cr.yp.to/).

Eine Übersicht der in der TrustCase App eingesetzten Software finden Sie in der App unter „Einstellungen“ -> „Lizenzen“.

Die TrustCase App sowie FACT24 und das F24 Krisenmanagement-Tool unterziehen sich jedes Jahr Penetration Tests, die durch die renommierte, unabhängige Syss GmbH durchgeführt werden. Entsprechende Zertifikate belegen unseren Systemen ein hohes Sicherheits-Level.

Welche Daten werden gespeichert?

Der Grundgedanke der TrustCase App ist es, einen möglichst sicheren Business Messenger mit praktischen Funktionalitäten zu bieten. Es ist daher nicht in unserem Sinne, Daten zu speichern oder zu verwalten (Näheres dazu in der App unter „Einstellungen“ -> „Datensicherheit“).

Mittels der TrustCase Server werden Nachrichten und Daten weitergeleitet. Für die Zeit der Übermittlung ist es nötig, die Daten temporär auf den Servern vorzuhalten. Ein Abfangen der Daten von außen in der Übermittlungsphase ist quasi zwecklos, da alle Nachrichten und Medien Ende-zu-Ende verschlüsselt sind und somit nur vom Empfänger mit dem entsprechenden Schlüssel entschlüsselt werden können.

Grundsätzlich werden keine Klartextdaten gespeichert. Telefonnummern werden anonymisiert (gehasht), Inhalte, Profilnamen- und bilder werden ausschließlich verschlüsselt gespeichert. Die Schlüssel sind TrustCase nicht bekannt.

Ihre Kontakte verwalten Sie selbst auf Ihrem Gerät. Bei der Synchronisation Ihrer TrustCase-Kontakte mit Ihrem Telefonbuch werden die Daten anonymisiert an die TrustCase Server übermittelt und im Anschluss gelöscht. Jeder User ID ist ein Schlüsselpaar (privater und öffentlicher Schlüssel, s. „Wofür ist die User ID?“) zugeordnet. Da die jeweiligen Schlüssel dezentral auf einzelnen Geräten generiert werden, ist auch TrustCase der private Schlüssel und somit das nötige Gegenstück für die Auflösung nicht bekannt. Die von TrustCase selbst generierten User IDs und öffentlichen Schlüssel sind nicht verschlüsselt, da sie dem eigentlichen Ende-zu-Ende verschlüsselten Nachrichtenaustausch dienen.

Wo stehen die Server?

Auf den TrustCase Servern werden nur die nötigsten Daten gespeichert, die zur Übermittlung von Nachrichten unabdingbar sind. Die TrustCase Server stehen in Frankfurt am Main und unterliegen somit dem Deutschen Recht. Das Deutsche Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) ist bekannt für eines der strengsten Datenschutzniveaus der Welt.

Betriebssysteme / Geräte

Für welche Betriebssysteme steht die TrustCase App zur Verfügung?

Die App steht für die Betriebssysteme iOS und Android zur Verfügung.

Welche Softwareversionen sind erforderlich, um die TrustCase App für iOS oder Android im jeweiligen Store herunterzuladen?

Um die TrustCase App im App Store angezeigt zu bekommen und herunterladen zu können, ist als Minimum die Softwareversion iOS 10.0 erforderlich.

Für Android ist die TrustCase App ab Version 7.0 oder höher konzipiert.

Ich habe eine neue Telefonnummer. Muss ich etwas beachten?

Da Ihrer Handynummer bei der Registrierung in der TrustCase App eine ID zugewiesen wurde, bedeutet dies bei einer neuen Handynummer, dass Sie eine neue ID erhalten. Ihre bisherigen Daten unter der alten Handynummer sind mit der neuen Handynummer und ID nicht mehr erreichbar.

Wie kann ich ein Backup meiner Daten erstellen?

Sie können eine Datensicherung Ihrer Chats und Ihrer Kontakte (einschließlich TrustLevel) auf Ihrem neuen Gerät ausführen.

In iOS können Sie Ihre Daten in iTunes sichern. Nachfolgend finden Sie eine detaillierte Anleitung anhand der Angaben von Apple.

(Viele Android-Gerätehersteller bieten individuelle Sicherungsverfahren an, die nur auf neuen Geräten des jeweiligen Herstellers ausgeführt werden können. Darüber hinaus bieten Backup-Anwendungen wie Helium auch solche Unterstützung.)


Ein Backup mit iTunes erstellen (Apple)

  1. Öffnen Sie iTunes, und schließen Sie Ihr Gerät an Ihren Computer an. 
  2. Wenn Sie in einer Meldung nach dem Code gefragt werden oder Ihnen "Diesem Computer vertrauen?" angezeigt wird, befolgen Sie die Anweisungen auf dem Bildschirm. Wenn Sie Ihren Code vergessen haben, erhalten Sie hier Unterstützung.
  3. Wählen Sie Ihr iPhone aus, wenn das Gerät in iTunes angezeigt wird. Wenn Ihr Gerät nicht in iTunes angezeigt wird, erhalten Sie hier Unterstützung.
  4. Wenn Sie möchten, dass die Daten der TrustCase App sowie die Gesundheits- und Aktivitätsdaten von Ihrem iOS-Gerät oder Ihrer Apple Watch ebenfalls gesichert werden, müssen Sie Ihr Backup verschlüsseln: Aktivieren Sie das Markierungsfeld "[Gerät]-Backup verschlüsseln", und wählen Sie ein einprägsames Passwort.
    Notieren Sie sich das Passwort, und bewahren Sie es an einem sicheren Ort auf.
    Dies ist wichtig, da es keine Möglichkeit gibt, Ihre iTunes-Backups ohne dieses Passwort wiederherzustellen.
  5. Anschließend können Sie in iTunes unter "Einstellungen" > "Geräte" überprüfen, ob das Backup erfolgreich abgeschlossen wurde. (Wenn Sie iTunes für Windows verwenden, wählen Sie oben im iTunes-Fenster in der Menüleiste "Bearbeiten" > "Einstellungen" > "Geräte".) Hier sollten der Name Ihres Geräts sowie Erstellungsdatum und -uhrzeit des iTunes-Backups angezeigt werden. Wenn Sie ein verschlüsseltes Backup erstellt haben, sollte zudem ein  neben dem Namen Ihres Geräts angezeigt werden.    

Wie kann ich Daten auf ein neues Gerät migrieren?

Um Ihre Daten von der TrustCase App auf ein neues Gerät zu migrieren, müssen Sie zuerst eine Sicherung ausführen (siehe oben).

In iOS können Sie die letzte Sicherung Ihres alten Geräts über iTunes auf Ihr neues Gerät übertragen. Das Verfahren ist von Apple ausführlich beschrieben (s. weiter unten).

(Sie können den Android Backup Service verwenden, um Daten auf Ihr neues Gerät zu migrieren, sofern Sie die Daten in Ihrem Google-Konto zuerst sichern. Eine Beschreibung des Vorgangs finden Sie auf der Google-Website.)

Nach der Migration können Sie wie gewohnt mit der TrustCase App weiterarbeiten.

 

Gerät aus einem iTunes-Backup wiederherstellen

  1. Öffnen Sie iTunes auf dem Mac oder PC, auf dem Sie das Backup Ihres Geräts erstellt haben.

  2. Schließen Sie Ihr Gerät über ein USB-Kabel an Ihren Computer an. Wenn Sie in einer Meldung nach dem Code gefragt werden oder Ihnen "Diesem Computer vertrauen?" angezeigt wird, befolgen Sie die Anweisungen auf dem Bildschirm. Wenn Sie Ihren Code vergessen haben, erhalten Sie hier Unterstützung.

  3. Wählen Sie Ihr iPhone aus, wenn das Gerät in iTunes angezeigt wird. Wenn Ihr Gerät nicht in iTunes angezeigt wird, erhalten Sie hier Unterstützung.

  4. Wählen Sie in iTunes "Backup wiederherstellen". Wenn Sie darauf hingewiesen werden, dass die iOS-Software Ihres Geräts zu alt sei, erfahren Sie hier, wie vorzugehen ist.

  5. Wenn Sie darauf hingewiesen werden, zuerst die Einstellung „iphone suchen“ auf Ihrem Smartphone zu deaktivieren, so gehen Sie bitte in die -> Einstellungen, tippen ganz oben auf Ihren Namen (darunter steht „Apple-ID, iTunes & App Store) und gehen Sie dann weiter unten auf Ihr aufgeführtes Gerät. Schalten Sie nun „Mein iphone suchen“ aus. Jetzt können Sie mit der Wiederherstellung des Backups beginnen.

  6. Wählen Sie anhand des Datums und der Größe des Backups das relevanteste aus.

  7. Klicken Sie auf "Wiederherstellen", und warten Sie, bis der Vorgang abgeschlossen ist. Geben Sie bei entsprechender Aufforderung das Passwort für Ihr verschlüsseltes Backup ein.


Trennen Sie die Verbindung zu Ihrem Gerät nach dessen Neustart nicht, sondern warten Sie darauf, dass es mit dem Computer synchronisiert wird. Nachdem der Synchronisierungsvorgang abgeschlossen ist, können Sie es vom Computer trennen.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an unser Support-Team: support@trustcase.com

Welcome to F24. Would you like to visit our website in English?

Select a different language here: